Galerien

Login Form

Schau mal rein:

Märchenspieler auf Facebook:

Fidelio auf Facebook:

Logo_200.jpg

Besuch in der Pfalznudel-Design-Fabrik

Die FIDELIO-Familie auf Erkundungsfahrt in der Pfalz

Am Mittwoch, den 25.04.2012, traten 50 erwartungsvolle Fidelios die Reise zur Design-Nudelfabrik Gutting in der Pfalz an. Nach ca. 2 Stunden war das Ziel, die Ortschaft Großfischlingen, erreicht. Hier am Ortsrand der Gemeinde steht inmitten der Wohnbereiche die Nudelfabrik. Sicherlich hatte man eine andere Lage oder Bauweise der wohnlichen Nudelfabrik erwartet.

Noch im Bus erklärte uns die Geschäftsführerin der Nudelfabrik, Frau Gerlinde Thelen, die Vorgehensweise der Führung und hieß uns alle willkommen. Wir versammelten uns im Restaurant „Nudelholz“, wo uns von Frau Thelen die Entwicklung der Firma  über den früheren Geflügelhof zu einer modernen Teigwarenfabrik erklärte. Qualität in Form, Geschmack und Farbe ist das oberste Gebot für eine Pfalznudel. Dafür sorgen Kreativität und Know-how im Design, Flexibilität in der Verfahrenstechnik, schonende Verarbeitung und jahrelange Erfahrung in der Nudelherstellung. Und auch die Zutaten stimmen: ausschließlich bester Hartweizengries, keine Konservierungsstoffe, eingefärbt mit Gemüse, denn die Gesundheit der Kunden liegt der Pfalznudel besonders am Herzen.

Durch die unerschöpflichen Formen und Gebilde hat die Pfalznudel sich eine Weltmarktführerschaft im Nudel-Design erobert. Leider musste uns die Geschäftsführerin mitteilen, dass am heutigen Tag wegen Krankheitsfällen die Produktionsmaschinen nicht angeworfen wurden und nur im Ruhezustand  zu besichtigen sind. Jedoch die Verpackungsmaschinen konnten in Aktion besichtigt werden. Hier wurde festgestellt, dass trotz der Maschinen die Verpackungen noch von Hand  verschlossen wurden. Nach den Verpackungsmaschinen wurden dann die Produktionsmaschinen erläutert und auch die Trockenkammern in ihrer Funktionsweise erklärt. Nach der Führung bestand in dem angrenzenden Nudelladen die Gelegenheit, sich mit den Spezialitäten wie Schokoladennudel, Weinnudel, Blaue Nudel oder Trüffel-Nudel einzudecken. Auch konnte man hier die viele Motiv-Nudeln für alle Gelegenheiten,  Berufe, Hobbies und Vorlieben finden,  also alles, was das Pasta-Herz begehrt.

Nach der Besichtigung erfolgte noch ein Zwischenstopp in Neustadt an der Weinstraße. Hier hatten wir die Gelegenheit, in der Altstadt die schönen Gassen und Fachwerkhäuser mit Mülheimer Platt zu erfüllen und noch die eine oder andere Pfälzer Spezialität zu testen. Nach dem zweistündigen Aufenthalt in Neustadt, bei dem der Wettergott die Hand über die Fidelios gehalten hatte, ging es zurück zum Bus und die Heimfahrt nach Mülheim erfolgte im Regen. Um 20.00 Uhr war unsere Heimatstadt wieder erreicht und man konnte auf einen Tag zurückblicken, an dem man etwas über die Herstellung und Verwendung einer Nudel hinzugelernt hatte.