Galerien

Login Form

Märchenspieler auf Facebook:

Fidelio auf Facebook:

Logo_200.jpg

Gelungene Mülheimer Kirmes trotz Wetterkapriolen

Die Mülheimer Kirmes 2015 ist vorüber und es kann Bilanz gezogen werden.

Die Bilanz einer Kirmes, die - mitten im Sommer gelegen - von Wetterkapriolen geprägt war, und sich dennoch im Laufe der Festtage zu einem bunten, fröhlichen Familienfest entwickelt hat.

Es begann am Samstag mit dem gut besuchten Festgottesdienst in der Maria-Himmelfahrts-Kirche in Mülheim unter Mitwirkung des Kirchenchores. Daran anschließend erfolgte der Festumzug durch die Straßen von Mülheim, an dem sich viele Ortsvereine beteiligt hatten.

Es ging bis zum Festplatz vor der Rheinlandhalle, wo dann durch die Feuerwehr der Kirmesbaum mit dem Symbol der Mülheimer Kirmes, die" deckste Kirsche ", ohne technische Hilfsmittel aufgestellt wurde. Hiernach erfolgte mit dem Stadtbürgermeister Uli Klöckner und den vielen Honoratioren der Premieren-Fassanstich durch die Kirschblütenkönigin Franziska I., die diesen mit Bravour absolvierte.

Am Abend unterhielt die Big Band des Musikvereins Frei-Weg die zahlreich im Biergarten und vor dem Kirmes-Cafe erschienenen Besucher mit ihren wundervollen Melodien bis in den späten Abend. Auch hier spielte das Wetter einigermaßen mit und ließ die Besucher einen schönen Abend genießen.

Am Sonntagnachmittag um 14.00 Uhr öffneten der Bierbrunnen und das Kirmes-Cafe bei regnerischem Wetter. Die Künstler Harriette Weels und Harry van den Berg erfreuten trotz des Wetters die anwesenden Besucher mit ihrer Musikshow. Unterstützt wurden die Beiden durch die Mülheim-Kärlicherin Anna Theisen, die mit ihrer Stimme das Publikum begeisterte.

Doch als der Regen immer stärker wurde und dadurch noch technische Probleme auftraten, entschied man sich kurzfristig, weitere Auftritte der Künstler sowie den für den Abend vorgesehenen Auftritt der Live-Band GenX abzusagen.

Am Montag sah es wettermäßig wieder besser aus und man konnte auf dem Kirmesplatz im Biergarten und beim Kirmes-Cafe viele Besucher begrüßen. Beim Kinderschminken mit Theresa und Saskia herrschte großer Andrang und begeisterte die Kinder sowie die Eltern und Großeltern.

Am Abend spielte dann zum Spätschoppen der Spielmannszug des Musikvereins Frei-Weg zum Platzkonzert auf.

Den Dienstag nutzten dann noch viele Besucher, sich bei trockenem Wetter auf der Kirmes umzusehen, da viele am Sonntag wegen des Regens auf den Besuch des Kirmesplatzes verzichtet hatten. So entstand noch ein kurzweiliger Abschluss der Kirmes, die alles in allen doch als gelungen angesehen werden kann.

Besonders bedanken möchte sich der Theater- und Heimatverein Fidelio bei den vielen Helferinnen und Helfer, ohne die eine solche Kirmes nicht durchzuführen ist.