Galerien

Login Form

Märchenspieler auf Facebook:

Fidelio auf Facebook:

Logo_200.jpg

Der Sommer bescherte den Mülheimern eine schöne Kirmes

Auf eine schöne Kirmes auf dem Platz Château-Renault können die Besucher des Festes im Sommer 2016 zurück blicken. Vier Tage lang - von Samstag bis Dienstag - zeigte sich der in diesem Jahr eher launige Sommer von seiner besten Seite und bescherte Allen ein schönes, sonniges, aber nicht zu heißes Kirmes-Wetter.

Beste Voraussetzungen also für ein gelungenes Fest, das der Theater- und Heimatverein Fidelio auch in diesem 97-sten Jahr seines Bestehens wieder vorbereitet und ausgerichtet hatte.

Keinen Abbruch tat dem auch die Tatsache, dass aufgrund der Bautätigkeiten an der neuen Mülheimer Grundschule und deren Auslagerung auf den Festplatz nicht so viel Platz zur Verfügung stand, wie das sonst üblich ist. Einige der Fahrgeschäfte konnten deshalb in diesem Jahr leider nicht nach Mülheim zur Kirmes kommen.

Los ging es am Samstagnachmittag mit einem Festgottesdienst in der Mülheimer Pfarrkirche "Maria-Himmelfahrt", deren Patronatsfest die Kirmes ist. In einem Festumzug von der Kirche zum Festplatz, dem Platz Château-Renault, wurden die Symbole der Mülheimer Kirmes, die im Heimatlied besungenen "deckste Kiersche" durch den Stadtteil getragen. Auch den Kirmesbaum trugen die Männer und Frauen der freiwilligen Feuerwehr das letzte Stück bis zum Festplatz, wo sie ihn dann anschließend aufstellten. Begleitet wurden sie dabei u. a. vom Musikverein Kobern-Gondorf. Auch die "deckste Kiersche" wurden am Baum in luftiger Höhe befestigt.

Stadtbürgermeister Uli Klöckner und Vereinsvorsitzender Jürgen Maurer eröffneten dann anschließend offiziell das Fest. Das erste Bierfass schlug Klöckner selbst an und verkündete dies laut mit dem bekannten Ausspruch "o'zapft is!"

Am Abend spielte die Big-Band des Musikvereins Frei-weg Mülheim auf der Bühne im Biergarten und unterhielt das Publikum auf hervorragende Weise bis in die späte Sommernacht hinein.

Der Folgetag - der Sonntag - stand dann ganz im Zeichen des Weines. Am Nachmittag hatte zunächst das Kirmes-Café geöffnet, in dem es selbstgebackene Kuchen und Torten sowie frische Waffeln gab.
Ab dem frühen Abend spielte dann der Musikverein Kobern-Gondorf zum Weinfest unter dem Titel "Mülheim meets Wein" auf. Dazu gab es am Weinbrunnen ausgesuchte Weine von Rhein und Mosel und passend zum Wein hatten die Fidelio-Frauen auch Elsässer Flammkuchen im Angebot. Die Gäste im Biergarten erlebten so an diesem schönen Sommerabend einen musikalischen und kulinarischen Genuss auf dem Festplatz

Wie am Sonntag, so öffnete auch am Montag wieder zunächst das Kirmes-Café seine Türen und lud zu Kaffee und Kuchen auf dem Festplatz ein. Auf der Bühne im Biergarten konnten sich am Nachmittag die kleinen Gäste mit phantasievollen Masken schminken lassen.
Gegen Abend - ab 18 Uhr - spielte dann traditionell der Spielmannzug des Musikvereins Frei-weg Mülheim zum abendlichen Ständchen auf.

Ausgeklungen ist die Kirmes dann bei hochsommerlichen Temperaturen am Dienstagnachmittag. Bis gegen 19 Uhr hatten der Biergarten sowie die Fahrgeschäfte auf dem Platz noch geöffent. Dann fand die Mülheimer Kirmes 2016 ihr Ende!